• Werbung

Guyon-Syndrom Nachbehandlung

Nachbehandlung Operation am Guyon-Kanal

Wird die operierte Hand nach einer Operation am Guyon-Kanal in Gips ruhiggestellt?
Viele Chirurgen stellen nach einer Handoperation im Guyon-Kanal die Hand für wenige Tage in einer Gipsschiene ruhig. Dies mindert die Schmeren nach der Operation und ist auch der ungestörten Wundheilung förderlich.

Gipsverband_HandgelenkIn einer solchen Gipsschiene kann das Handgelenk nach einer Operation am Guyon-Tunnel für einige Tage ruhig gestellt werden. Hierbei sind die Finger und der Daumen gut beweglich.

Die Ruhigstellung mindert den Schmerz nach der Operation und fördert in den ersten Tagen die Wundheilung.

Wann werden die Fäden entfernt?
Wie bei allen Handoperationen, werden auch bei einer Operation des Guyon’ schen Tunnels die Fäden meist nach 10- 14 Tagen entfernt.

Kann man dann die operierte Hand schon wieder voll belasten?
Nein, die operierte Hand kann man nach etwa 6 Wochen für die meisten alltäglichen und beruflichen Fachrichtungen einsetzen. In den ersten 6 Wochen nach der Operation soll man die operierte Hand nicht mehr belasten als eine Tasse Kaffee schwer ist.

Was kann man selbst zur Genesung nach der Operation beitragen?
Während der liegenden Fäden sollte strikt darauf geachtet werden, dass keine Feuchtigkeit oder gar Schmutz an die Wunde kommt. Hier durch wird nur überflüssigerweise das Infektionsrisiko erhöht. In dieser Zeit sollten auch schweißtreibende Aktivitäten wie Leistungssport unterbleiben.

Nachdem die Fäden und der Verband entfernt sind, kann man die operierte Hand 3- 4 mal täglich für je 5 Minuten in warmes Wasser spielerisch bewegen.

HandbadEin solches Handbad in warmen Wasser kann wenige Tage nach Entfernung der Hautfäden vorgenommen werden. (wenn die Operationswunde gut verheilt ist)

Hierdurch bessert sich die Beweglichkeit der Finger und des Handgelenkes.

Dies bessert die Beweglichkeit sowohl des Handgelenkes als auch der Finger. Im Anschluss an das Handbad kann man die Narbe mit einer fetthaltigen Creme pflegen.

Neigt man zu Bildung von überschießenden Narben, kann es auch sinnvoll sein, die Narbe selbst mit einer speziellen Narbencreme zu behandeln.

Sollen während der Nachbehandlungszeit regelmäßig Medikamente eingenommen werden?
In den ersten Tagen nach der Operation am Guyon-Kanal ist die Einnahme leichterer Schmerzmittel sicher sinnvoll. Je nach Ausdehnung der Operation kann es auch sinnvoll sein, zur Vorbeugung von Schwellungen an der Hand Medikamente wie Voltaren®  oder Ibuprofen® einzunehmen.

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung