Hautverpflanzung OP-Risiken

Hautverpflanzung: Operationsrisiken

Welche Risiken hat eine Hauttransplantation?
Hier können nicht alle Risiken aufgezählt werden. Insbesondere keine individuellen Risiken:

Die wichtigsten Risiken bei der Hauttransplantation – gleichgültig ob Vollhaut oder Spalthaut – sind:

  • Nicht anwachsen der transplantierten Haut
  • überschießende (hypertrophe) Narben (sowohl an der Spenderstelle als auch der Empfängerstelle der Haut möglich

Wie kann es passieren, dass eine transplantierte Haut nicht einwächst?

Spalthaut_EntnommenUm dies zu verstehen ist folgendes Faktum wichtig:

Die entnommene Vollhaut oder Spalthaut hat keine eigene Blutversorgung.  Nach der Entnahme ist die Haut ja völlig vom Körper getrennt. (Abb.)

Die Zellen der Haut sind jedoch zum Überleben auf einen baldigen Sauerstoff und Nährstofftransport angewiesen

In den ersten Stunden erfolgt die Aufnahme von Flüssigkeit und von Nährstoffen durch Diffusion. Hierdurch können die Hautzellen zunächst einmal einige Tage überleben. Nach etwa 36 Stunden wachsen bereits erste Blutgefäße in die verpflanzte Haut ein. Die verpflanzte Haut wird dann nach etwa  4 bis 5 Tagen vollständig von Blutgefäßen aus der Empfängerzone ernährt

Dieser Vorgang kann gestört werden:

  • Blutungen im Empfängerbereich der Haut können die Haut abheben
  • eine mechanische Unruhe kann kleine eingewachsene Blutgefäße  zerreißen
  • aber auch ein starkes Bakterienwachstum (Infektion) kann das Einwachsen der verpflanzten Haut verhindern

Wie kann dies verhindert werden?

 meshgraftin die Haut (hier Spalthaut) wird eine Vielzahl kleiner Löcher geschnitten.

Dies kann entweder mit dem Skalpell oder auch mit einem speziell dafür hergestellten Instrument geschehen. (Abb.)

Durch die kleinen Löcher in der Haut können kleinere Blutungen unter der transplantierten Haut entweichen.

Das Risiko, das die Haut durch Blutung von der Empfängerstelle weggedrückt wird, minimiert sich hierdurch

Was geschieht denn später mit den in der Spalthaut eingeritzten Löchern?
Mit Einheilung der Spalthaut wachsen die kleinen Löcher auch zu, d.h. Hautgewebe wächst von den Seiten der Spalthaut aus und bedeckt die Löcher.

Was geschieht wenn die Spalthaut nicht einheilt?
In einem solchen Fall muss der Fehler genau analysiert und ausgeschaltet werden. Ist dies möglich, kann eine erneute Spalthauttransplantation verfolgen.

Vakuumpumpe (5)Ein relativ häufiger Grund für den Fehlschlag einer Hauttransplantation ist ein schwellender Infekt an der Empfängerstelle.

Auch bei weit offener Haut, kann so ein Infekt gut durch die Anwendung der Vakuumversiegelung saniert werden.

Hierbei wird die Wunde einem ständigen Sog ausgesetzt und die entzündlichen Wundsekrete fortlaufend abgesaugt. Den Bakterien auf der Wunde wird ihr Nährboden entzogen.

Hautverpflanzung:    1     2    3    4    5    6

Kommentare sind geschlossen