Handgelenks-Verstauchung Selbstbehandlung

Therapie der Handgelenksverstauchung

Kann man eine Handgelenksverstauchung selbst behandeln?
Dies ist möglich, aber eben nicht ungefährlich, da für die präzise Diagnosestellung ärztliche Untersuchungsmethoden, wie Röntgen des Handgelenkes oder Kernspintomogramm des Handgelenkes, notwendig sein können.

Wenn kein Bruch oder keine Bandverletzung vorliegt, wie wird dann eine Handgelenksverstauchung therapiert?
Eine Handgelenksverstauchung therapiert man nach dem REKE-Schema:

Hierbei steht das „R“ für Ruhe.

Das Handgelenk wird am besten durch eine Handgelenksbandage oder eine Gipsschiene für 2 bis 4 Tage ruhig gestellt. Besonders Beschwerden, die über diesen Zeitraum noch hinaus verbleiben, sind verdächtig auf eine schwerere Gelenkschädigung.

Gipsschiene Unterarm

Ruhigstellung des Handgelenks in einer Gipsschiene

Die Ruhigstellung des Handgelenkes kann beispielsweise durch eine Unterarmgipsschiene nach einer Verstauchung erfolgen.

Beachten Sie, dass bei gut angelegter Unterarmgipsschiene nur das Handgelenk ruhig gestellt wird und alle Fingergelenke frei beweglich bleiben!

 

 

Handgelenksschiene

Handgelenksbandage bei Verstauchung

Eine Ruhigstellung nach Verstauchung des Handgelenkes ist auch mittels einer in jedem Sanitätshaus zu kaufenden Handgelenksbandage möglich.

Der Vorteil einer Handgelenksbandage ist, man kann sie zum Waschen abnehmen und – anders als bei der Gipsschiene ist eine ärztliche Versorgung hierbei nicht zwingend erforderlich.

Und wofür steht das „E“ in dem REKE-Schema?

„E“ steht für Eisbehandlung:

Am besten ist es, kurz nach der Verstauchung, die Schwellung zu verringern, indem man auf die Verletzung ein Eispack legt.
Beachten Sie hier unbedingt, dass das Eis niemals direkt auf die Haut gelegt wird! Ein einzelnes Eisstück kann in ein Handtuch oder Taschentuch eingepackt werden. In jeder Apotheke gibt es auch fertige Eispacks, die man auf die verstauchte Gelenkzone am Handgelenk legen kann. Das Eis soll, pro Anwendung, zwischen 15 und 20 Minuten (niemals länger!) angewandt werden.

Und wofür steht das „K“?

Gut ist es, wenn die Schwellung möglichst bald, durch einen leicht dosierten Kompressionsverband, behandelt wird. Die Anlage eines solchen Verbandes ist, um das optimale Resultat zu erzielen, nicht ganz einfach, aber möglich. Es hilft hier auch schon die Anlage einer elastischen Bandage, die man selbst anwenden kann. Hierbei ist darauf zu achten, dass niemals das Handgelenk abgeschnürt wird.

Bei gut angelegtem Verbandsind alle Finger gut zu bewegen.

Handgelenksbandage

Ruhigstellung des Handgelenks nach Verstauchung

Eine solche Bandage stellt das Handgelenk ruhig und übt auch einen gut dosierten Druck aus, so dass die Schwellung rasch abklingen kann.

Und wofür steht das 2. „E“?

Das „E“ steht für das lateinische Wort „Elevation“ und bedeutet „hochhalten“.

Ein verletztes Handgelenk fühlt sich sehr wohl, wenn es hochgehalten wird. Hierbei kann auch bei Spaziergängen oder sonstigen Aktivitäten das Handgelenk immer auf Herzhöhe gehalten werden. Hierdurch kommt es zu einer relativ raschen Abschwellung.

Ist es sinnvoll, auch Schmerzmedikamente zu nehmen?
Bestimmte Schmerzmittel, wie Voltaren® oder Ibuprofen®, in niedriger Dosis, helfen sicherlich bei einer Handgelenksverstauchung. Auch Aspirin® würde helfen, allerdings sollte dieses Präparat erst dann eingenommen werden, wenn sichergestellt ist, dass keine Handgelenksspiegelung oder Operation notwendig ist.

Aspirin® verdünnt das Blut.  Ein zur Schmerzlinderung, eingenommenes Aspirinpräparat, könnte eine Behandlung wesentlich erschweren und eine Arthroskopie oder eine Operation am Handgelenk müsste um etwa eine Woche verschoben werden.

Was ist nach einer abgeheilten Verstauchung am Handgelenk zu beachten?
Besonders bei Sportlern, wie z. B. Schlittschuhläufern, Rollerbladefahrern, Mountainbikern, kommt es recht häufig zu Stürzen auf das gestreckte Handgelenk.

Hier ist zu überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, einen Handgelenksschutz zu tragen, dies kann gravierende Verletzungen vermeiden oder, im Falle eines Sturzes, zumindest verringern.

Handgelenks-Verstauchung:   1    2    3    4 

Kommentare sind geschlossen