• Werbung

Schleimbeutelentzündung Ellenbogen Komplikationen

Komplikationen nach einer Schleimbeutel-Entfernung am Ellenbogen

 

Mit welchen Komplikationen muss nach einer operativen Schleimbeutel-Entfernung gerechnet werden?

Alle möglichen Komplikationen können an dieser Stelle nicht genannt werden. Ein relativ häufige Komplikation ist die Infektion der Wunde.

eine beginnende Infektion nach Schleimbeutel-Entfernung erkennt man an der sich rötenden Wunde, der wieder zunehmenden Schwellung und meist auch an Schmerzen. (besonders ein klopfender Schmerz in der Nacht ist verdächtig auf eine beginnende Infektion der Operationsstelle)

Im Frühstadium genügt oft das Entfernen einzelner Hautfäden und die Gabe von Antibotika. Nach Entfernen einzelner Hautfäden kann sich Wundsekret entleeren ohne das sich die gesamte Wunde wieder öffnet.

Gerade nach Entfernung größerer Schleimbeutel am Ellenbogen können auch ausgedehnte Blutergüsse (Hämatome) auftreten.

Einige wenige Nachblutungen bedürfen einer Nach-Operation. Die meisten Blutergüsse bilden sich nach 2-4 Wochen weitgehend zurück.

Die Abb. zeigt einen Bluterguss, der 2 Wochen nach der Operation in Rückbildung begriffen ist.

Was versteht man unter einer Fistel?

Unter einer Fistel versteht man eine lang dauernde Wundsekretion auch einer kleinen Öffnung in der Operationswunde.

Nach einer Schleimbeutel-Operation am Ellenbogen können sich solche Fisteln für etliche Wochen oder gar Monate bilden. Aus einer kleinen Stelle der Op-Wunde tritt ständige etwas Flüssigkeit aus.

Viele Fisteln schließen sich ohne Nach-Operation nach einigen Monaten von selbst.

 

 

Kann die Wunde nach der Operation aufplatzen?

Ja! Sowohl durch eine gestörte Wundheilung als auch durch Unfälle (hier genügt schon ein harter Stoß gegen die Operationswunde) kann die Haut der Operationswunde weit auseinanderweichen. Die in der Abb. gezeigte Komplikation nach operativer Entfernung eines Schleimbeutels ist allerdings ungewöhlich

Die Abb. zeigt eine solche Störung der Wundheilung.
Nachdem die Wunde gesäubert ist, können die Wundränder erneut genäht werden. Dies bedeutet allerdings auch eine erneute Betäubung.

Eine solche Komplikation verlängert jedoch ganz wesentliche die Dauer der Nachbehandlung und macht viele Verbände und Wundkontrollen notwendig!

Schleimbeutel-Entzündung am Ellenbogen:     1    2    3    4    5    6    7    8

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung