Strecksehnen Verletzung Hand Nachsorge

Nachbehandlung nach operativer Behandlung eines Strecksehnen-Risses

Ein besonderes Problem bei einer Sehnenverletzung stellt jedoch die Nachsorge dar. Warum ist dies so?
Die genähte Strecksehne benötigt für ihre Heilung etwa eine Ruhigstellung von fünf bis sechs Wochen. Würde man die Hand oder auch nur den verletzen Finger in Streckposition sechs Wochen ruhig stellen, so ist die Gefahr, dass es zu einer schwerwiegenden Bewegungsstörung kommt. Diese Gefahr ist  besonders dann sehr hoch, wenn auch die benachbarten Finger mit ruhig gestellt werden.

Dynamische_Nachbehandlung nach einer Strecksehnen Naht

Die Abb. zeigt eine Schiene zur dynamischen Nachbehandlung nach einer Strecksehnen-Naht

Hier hat sich in Analogie zur Nachbehandlung nach Kleinert bei den Beugesehnen-Verletzungen  ebenfalls eine spezielle Nachsorge etabliert.

 

Im Falle eines Sehnenrisses wird durch eine Schiene verhindert, dass die Finger in eine bestimmte maximale Beugung geraten. Gleichzeitig wird durch einen Gummizug dafür gesorgt, dass die Finger unter Entlastung der verletzten Streck-Sehnen gestreckt werden.

Wie muss man sich dies vorstellen?
Eine Schiene verhindert, dass die Faust geschlossen werden kann. Gleichzeitig ist verbunden mit der Schiene ein Gummizug, der die verletzte Sehne in eine Streckung zieht. Der Verletzte kann also aktiv bis zu einem gewissen Punkt beugen.

Nachsorge_Dynamisch_Strecksehne

Nachsorge_Dynamisch_Strecksehne

Der Zug über dem Gummizügel sorgt dafür, dass die Finger gestreckt werden.

Die Finger werden also von dem Gummizügel gestreckt und nicht wie üblich durch Zug der Strecksehnen. Wenn also die Strecksehnen nicht ziehen, wird auch die Nahtstelle in der Sehne nicht belastet.

Worin liegt der Vorteil einer solchen Nachbehandlung?
Der Vorteil liegt darin, dass die Sehnen nicht in ihrer einmal ruhig gestellten Position festkleben und damit zu einer Gelenkversteifung führen.

Worin bestehen die Nachteile?
Dieses Verfahren ist nur geeignet bei absolut zuverlässigen Verletzten, die das Prinzip dieser Nachsorge exakt umsetzen. Ein Fehler bei dieser Nachsorge führt sehr leicht zu einem erneuten Riss der Sehne!

 

Zurück

Kommentare sind geschlossen