Strecksehnen-Verletzung des Daumens

Verletzungen der Daumen-Strecksehne

Welche Symptome beobachtet man, wenn die Daumen-Strecksehne verletzt ist?

Dies hängt ganz von der Lokalisation der Verletzungsstelle ab. Anders als beim Langfinger kann auch beim Daumen einmal die Strecksehne über dem Endgelenk des Daumens abreißen.
In einem solchen Fall gelten die gleichen Behandlungsprinzipien wie auch beim unter der Haut gelegenen Riss der Strecksehne am Finger, d.h. auch hier ist die Behandlung meist konservativ mit Stack’scher Schiene.

Streck_Verlustin der Abb. ist die Strecksehne über dem Endgelenk des Daumens gerissen. (roter Pfeil)

Die Strecksehnen in Höhe der Mittelhand kann gut durch die Haut erkannt werden (Blauer Pfeil)

EPL_Ruptur_Beide_DaumenIn der Abb. ist die Daumen-Strecksehne über dem Handgelenk gerissen.

Der Daumen lässt sich nicht richtig strecken.
Die Strecksehne ist im Bereich der Mittelhand nicht zu erkennen (roter Pfeil)

Was ist bei Durchtrennungen der Daumenstrecksehne z.B. durch ein Messer oder durch eine Glasscherbe zu beobachten?
Je nach Höhe der Verletzung ist das Daumenendgelenk oder auch der ganze Daumen nicht mehr streckbar. Liegt die Durchtrennung der Sehne in Höhe des Daumengrundgliedes, so vermag der Verletzte zwar den Daumen noch abzuspreizen. Er kann jedoch die Streckbewegung des Endgelenkes nicht mehr isoliert durchführen.

Was ist im Falle einer solchen Verletzung zu tun?
Eine offene Durchtrennung einer Daumenstrecksehne muss operativ versorgt werden.

Wie geschieht dies im Einzelfall?
Zunächst wird der gesamte Arm betäubt. In Absperrung des Blutflusses (Blutleere) wird dann die verletzte Sehne aufgesucht. Dies kann im Einzelfall schwieriger sein als gedacht, da die Sehnenenden sich weit zurück ziehen. Sind die Sehnenenden gefunden, so wirken sie mit speziellen Knopftechniken vereinigt.

Daumen-Strecksehen_Op_BildDie Abb. zeigt das Operation-Foto einer durchtrennten Daumenstreck-Sehne.
Die blauen Pfeile markieren die Sehnenenden.

Eine Ruhigstellung des Daumens entweder mit einem Draht oder über eine Schiene ist für mehrere Wochen notwendig!

Wie kann es vorkommen, dass nach einem Speichen-Bruch (Radiusfraktur) eine Daumensehne  reißt?
Nach einem Speichen-Bruch kann es sowohl zu Rissen der Daumenbeugesehne wie auch der Daumenstrecksehne kommen. Am häufigsten ist der Riss der Strecksehne.

Was ist die Ursache für den Riss der Daumenstrecksehne?
Risse der Daumenstrecksehne beobachtet man sowohl nach operativ behandelten Speichenbrüchen (Radiusfrakturen) als auch nach konservativ behandelten Speichen-Brüchen.

Radiusfraktur_K_Draht

Die Gründe für einen Riss der langen Daumen-Strecksehne sind vielfältig:

Eine Ursache sind Reibungen der Sehne an Drähten oder überstehenden Schrauben, die bei einer operativen Versorgung eines Bruches verwendet wurden. Eventuell kann eine rechtzeitige Metall-Entfernung Sehnen-Risse vermeiden!

Wann reißt denn nach einem Speichen-Bruch die Daumenstrecksehne?
Meist beobachtet man den Riss der Daumen-Strecksehne nach dem die Bewegung des Handgelenkes wieder möglich ist, also nach etwa fünf bis acht Wochen. Betreffende beschreiben in diesem Fall, dass sie kurzfristig Beschwerden hatten und auch eine Schwellung beobachteten, die sich in der Nähe des streckseitigen Handgelenkes abspielte.
Meist kommt es dann bei einer alltäglichen Anstrengung des Daumens zum Riss der Sehne. Die Betroffenen beschreiben, dass sie dann plötzlich den Daumen nicht mehr richtig strecken konnten.

Allerdings wird dieser Schaden der Daumen-Strecksehne nicht nur in den ersten Monaten nach dem Speichenbruch beobachtet. In Einzelfällen kann es auch nach Jahren oder gar Jahrzehnten nach einem Speichenbruch zu einem Riss der Daumenstrecksehne kommen.

Was ist denn die genaue Ursache für dieses Reißen der Daumenstrecksehne?
Liegt hier ein Behandlungsfehler vor?
Die wesentliche Ursache des Risses der Daumenstrecksehne liegt im besonderen Verlauf der Daumenstrecksehne über der Speiche. Bereits bei der gesunden Daumenstrecksehne, sieht man dass die Sehne am Handgelenk einen schrägen Verlauf nimmt.

Könnte man weiter durch die Haut sehen, so würde man an der Speiche eine kleine Knochenrinne finden um die die Sehne herumlaufen muss. Kommt es nun durch einen Speichen-Bruch zu Verwerfungen in dieser Knochenrinne (dem Tuberculum listeri) , so kann sich die Sehne im laufe vieler Wochen (manchmal auch nach vielen Jahren erst) aufscheuern und ganz allmählich in Etappen reißen.

Der Handchirurg nennt diesen Riss der Strecksehne EPL- Riss (dies bedeutet Riss der langen Daumenstrecksehne).

Was ist denn, wenn keine Verwerfungen in Bereich dieses Knochenkanals bestehen?
Auch wenn keine Verwerfungen des Knochenkanals an der langen Daumenstrecksehne zu beobachten sind, so kann es in Gefolge des Speichen-Bruches auch zu Abrissen der die Sehne ernährenden Gefäße kommen. Die schlecht ernährte Sehne ist besonderes anfällig für jede Belastung.

Sie kann dann auch unter alltäglichen Belastungen reißen. Im Alltag spielen wahrscheinlich beide Mechanismen (kleine Verwerfungen des Knochenkanals und Ernährungsstörungen durch Abriss der Blutgefäße) eine wesentliche Rolle am zustande kommen des Risses der langen Daumenstrecksehne.

Zurück                  Weiter 

Kommentare sind geschlossen