Handwurzel

Handwurzel:

Die Handwurzel ist ein Teil des  Handgelenks.

Spricht der Arzt von der Handwurzel, so meint er 8 einzelne Knochen, die zwischen den beiden Unterarmknochen (Speiche und Elle) sowie der Mittelhand gelegen sind.

Diese 8 Handwurzelknochen sind in 2 Reihen angeordnet. Die den Unterarmknochen angelagerter Reihe wird proximale Handwurzelreihe genannt.

Knochen der Handwurzel

Knochen der Handwurzel

Die Handwurzel besteht aus:

  • Kahnbein (K)  (Scaphoid)
  • Mondbein (M)  (Lunatum)
  • Dreiecksbein (D) (Triquetrum)
  • Erbsenbein  (Pisiforme)

Körperfern (distal) dieser 4 Handwurzelknochen liegt die distale Handwurzelreihe. Diese Handwurzelreihe wird ebenfalls von 4 Handwurzelknochen gebildet:

  • großes Vielecksbein (Trapezium)
  • kleines Vielecksbein (Trapezoid)
  • Kopfbein (Capitatum)
  • Hakenbein (Hamatum)
Gelenke der Finger

Gelenke der Finger

Abgebildet sind die Fingergelenke der Hand

Handknochen

Bei den Handknochen unterscheidet man die:

  • Fingerknochen,
  • Mittelhandknochen,
  • Handwurzelknochen

Die Finger der menschlichen Hand bestehen aus drei einzelnen Knochen:

es handelt sich um die:

Knochen der Hand

Übersicht über die Knochen der Hand:

  • Grundgliedknochen
  • Mittelgliedknochen
  • Endgliedknochen

Der Daumen besteht nur aus einem Endgliedknochen und einem Grundgliedknochen. (in obiger Abb. grün)

Der Daumen verfügt über kein Mittelglied und auch über kein Mittelgelenk.

Hiervon gibt es eine seltene Ausnahme:

einige wenige Menschen haben einen dreigliedrigen Daumen. (Bestehend aus Grundglied, Mittelglied und Endglied). Man nennt diese angeborene Fehlbildung Triphalangie.

Arztbrief verstehen:    1    2    3    4

 

Kommentare sind geschlossen