Schlüsselbein-Bruch Nachsorge

Nachbehandlung nach der Operation eines Schlüsselbein-Bruches  – Nachsorge Schlüsselbein-Fraktur

Wie sieht die unmittelbare Nachbehandlung nach einem operativ versorgten Schlüsselbeinbruch aus?
Unmittelbar noch während der ersten Tage des stationären Aufenthaltes erfolgt eine Kontrolle der Motorik und Sensibilität von Hand und Unterarm. Bewegungsübungen der Hand, z. B. Faustschlussübungen und eine erste Bewegung des Ellenbogens sind meist bereits am Abend des Operationstages und an den Folgetagen möglich.

Des Weiteren wird während des stationären Aufenthaltes auch die Drainage beobachtet. Hier kann die Entfernung der Drainage am 1. bis 3. Tag erfolgen. Meist wird die Drainage gezogen, wenn in der Drainageflasche ein Blutvolumen von unter 40-50 ml ist.

In den ersten Tagen und Wochen nach der Operation wird zudem die Wunde regelmäßig kontrolliert. Dies ist notwendig, um eventuelle Störungen der Wundheilung oder gar eine Infektion frühzeitig zu bemerken!

Wann werden die Fäden entfernt?
Bei regelhafter Wundheilung erfolgt die Entfernung der Fäden meist nach 14 Tagen.

Wann werden erste Bewegungen durchgeführt?
Präzise kann dies nur der Operateur festlegen. Mit Hilfe können meist schon ab dem 2. oder 3. Tag Schulterbewegungen bis etwa 90° durchgeführt werden. Jedoch sollte hier immer eine Rücksprache mit dem Operateur erfolgen. Nur dieser kann im Einzelfall die genaue Stabilität der Frakturversorgung beurteilen.

KG_SchluesselbeinDie Hebung der Schulter nach einer Operation am Schlüsselbein ist manchmal auch Wochen nach dem Eingriff erheblich erschwert.

Eine frühe Krankengymnastische Übungsbehandlung beugt bleibenden Bewegungsstörungen an der Schulter vor!

Wie wird der Therapieerfolg bei einer Schlüsselbeinoperation kontrolliert?
Eine Röntgenkontrolle nach fünf bis sechs Wochen ist hierzu erforderlich. Im Fall von ungewöhnlichen Schmerzen oder tastbaren Veränderungen (Lockerung der Platte) im Bereich des Schlüsselbeins sind auch bereits frühere Röntgenkontrollen nötig.
Wichtig ist, dass eine abschließende Röntgenkontrolle nach drei bis vier Monaten erfolgt.

Erst wenn bei dieser abschließenden Röntgenkontrolle eine exakte knöcherne Durchbauung nachgewiesen wird, kann eine volle Belastung empfohlen werden.

Muss bei einem operativ versorgten Schlüsselbeinbruch die Platte später entfernt werden?
Nach rund 10 bis 15 Monaten sollte noch einmal eine Röntgenaufnahme durchgeführt werden und in diesem Zeitraum sollte mit dem behandelnden Arzt die Frage der Plattenentfernung erörtert werden.

Klavikula_OsteosynthesHakenplatten – wie in der Abb. dargestellt – werden zur Versorgung einer seitlich gelegenen Schlüsselbein-Fraktur verwendet.

Eine Hakenplatte solle aus dem Schlüsselbein nach sicherer Heilung der Schlüsselbein-Fraktur entfernt werden.

Eine Plattenentfernung ist bei den heute generell verwendeten Titanplatten nicht mehr in jedem Einzelfall geboten.
Eine Plattenentfernung sollte daher auf jene Fälle begrenzt werden, bei denen die Platte stört. Eine solche Störung kann z. B. bei sehr schlanken Menschen allein durch die Dicke des Implantates zu Stande kommen. Eine Störung durch die Platte kann jedoch auch dann vorliegen, wenn sich eine Schraube oder ein Plattenende lockert.

Schlüsselbein-Bruch:    1    2   3    4    5

Kommentare sind geschlossen