Finger-Betäubung nach Oberst Einzelheiten

Einzelheiten der Fingerbetäubung

Blutet es denn nicht bei der Operation oder bei der Wundversorgung?
Ja. Die Blutung stört bei Eingriffen am Finger, daher ist diese Anästhesieform auch nicht für tiefere Verletzungen oder für die Operation größerer Fingergeschwülste geeignet.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Auch wenn die Wunde hier äußerlich klein aussieht….es handelt sich um eine ernste Verletzung. Die Fingerbeugesehne ist durchtrennt.

Ein solche Verletzung kann nicht angemessen in einer Fingerbetäubung (nach Oberst) versorgt werden.

Was wird in solchen Fällen gemacht, auch wenn eine größere Verletzung oder ein tiefer im Finger sitzender Tumor zu entfernen ist?
Man muss dann  zu einer Betäubung des ganzen Arms raten? Diese Betäubung (Plexusanästhesie) erlaubt es am Oberarm eine Blutleere anzulegen, sodass die störende Blutung am Finger nicht vorhanden ist.

Was ist eine Fingerblutleere?
Nach durchgeführter Oberst’scher Anästhesie kann der Blutfluss in den Finger auch durch eine sog. Fingerblutleere abgesperrt werden. Nachdem Eingriff muss die Fingerblutleere unverzüglich entfernt werden.
Sie darf nicht über eine längere Zeit belassen werden, da sonst die Gefahr besteht, dass der Finger nicht mehr durchblutet ist.

Nun gibt es ja auch Betäubungsmittel, die die Gefäße eng stellen.
Ja. Betäubungsmittel werden für manche Anwendungen mit Adrenalinzusatz verwendet. Das Adrenalin führt zu einem Zusammenziehen der Blutgefäße. Die Anwendung solcher Zusätze ist jedoch im Bereich der Hand und auch der Zehen streng verboten, da es hier zu gravierenden Durchblutungsstörungen mit Absterben von Fingern oder Zehen kommen kann.

Kann die Oberst’sche Anästhesie auch bei Entzündung der Finger angewendet werden?
Nur bei streng auf das End- oder Mittelglied begrenzten Entzündungen darf der Finger mittels Oberst’scher Anästhesie betäubt werden.

Ist die Entzündung bereits im Bereich des Mittelgelenkes oder gar des Grundgliedes, darf die Oberst’sche Anästhesie nicht mehr verwendet werden, da sonst Bakterien in die Tiefe der Hand durch das Injektionsmittel gespült werden können. Dann breitet sich manchmal der Infekt sehr rasch aus.

Paronychie_AkutBei einem Nagelrand-Panaritium oder auch bei einem auf das Endglied begrenzten Panaritium ist jedoch die Oberst’sche Anästhesie anwendbar und wird in der Chirurgischen Praxis vielfältig verwendet.

Die Betäubungsstellen am Finger oder Daumen (rote Pfeile) liegen hier weit außerhalb der Infektionsgebietes

 Betäubungen:    1    2    3

Kommentare sind geschlossen