Metallentfernung Einführung

Metallentfernung an Hand und Arm

Viele Betroffene stellen sich die Entfernung von Platten oder Drähten aus der Hand oder aus dem Arm nach einer operativen Frakturbehandlung als „Kleinigkeit“ vor. Dies ist jedoch ganz und gar nicht der Fall!

Plattenentfernung_SpeicheDie Abb. zeigt ein Operationsfoto bei Entfernung einer Platte aus der Speiche.

Die gesamte Platte muss freigelegt werden, um an die Schrauben und die Platte selbst zu kommen. Die gesamte Narbe muss wieder aufgeschnitten werden.

Zweiteingriffe zur Plattenentfernung und Drahtentfernung bedürfen sorgfältiger Abwägung!

Bei operativen Eingriffen werden im Hand-Armbereich öfter Drähte oder Schrauben, sowie Platten verwendet. Müssen diese Fremdmaterialien wieder entfernt werden?

Unterarm_frakturEine häufige Frage: Soll eine Platte aus einem Unterarmknochen entfernt werden?

Hier z.B. nach der Operation eines Speichenbruches.

Vor etlichen Jahren war die Antwort hierauf recht einfach. Sie lautete: Alles Fremdmaterial, wie Platten, Schrauben, Drähte und dergleichen, müssen an Hand und Arm entfernt werden.

Die Gründe hierfür lagen in den verwendeten Materialien. Diese waren sehr gewebeunfreundlich und führten häufig zu unerwünschten Begleitreaktionen zwischen den Fremdkörpern und dem menschlichen Gewebe. Knochen konnten zum Beispiel geschwächt werden, so dass sie an den Grenzzonen der Platten brachen (frakturierten).

Heute stehen wesentlich bessere Materialien zur Verfügung, so dass hier eine differenzierte Abwägung jeden Einzelfalles notwendig ist und in jedem Einzelfall abgewogen werden muss, ob eine Metallentfernung sinnvoll ist.

Metallentfernung bei Drähten: (Kirschner-Drähten)

Warum kann zum Beispiel eine Metallentfernung sinnvoll und notwendig werden?

Sicherlich sehr sinnvoll und notwendig sind Metallentfernungen bei Drähten. Drähte werden zu unterschiedlichen Zwecken verwendet, sehr häufig zum Beispiel bei Stabilisierungen der Speiche, aber auch bei Versteifungen kleiner Fingergelenke.
Nachdem die Knochenbruchheilung stattgefunden hat, haben die Drähte praktisch keine Aufgabe mehr. Der Körper versucht diesen Fremdkörper abzustoßen. Nicht selten kommt es dabei zu Wanderungsbewegungen der Drähte. Drähte können durch die Haut stoßen (Drahtperforation).
In Einzelfällen sind auch weite Wanderungsbewegungen einzelner Drähte im Arm beobachtet worden.
Daher ist es sinnvoll alle Drähte, die im Bereich von Knochen oder Gelenken liegen, zu entfernen.

Radiusfraktur_K_DraehteHier ist die Radiusfraktur nicht mit einer Platte sondern mit Kirschnerdrähten erfolgt.

Da die Drähte bei auch nur leichter Lockerung eine Gefahr für Strecksehen darstellen, gibt es sehr gute Gründe die Kirschnerdrähte zu entfernen!

Metallentfernung:    1    2    3    4    5    6 

Kommentare sind geschlossen