• Werbung

Guyon-Syndrom Diagnose

Diagnose: Kompression des Ellennerven im Guyon’ schen Kanal

Wie kann man die Kompression des Ellennerven im Guyon’ schen Kanal diagnostizieren?
Betroffene merken oft eine Schwäche der betroffenen Hand. Der 4. und 5. Finger zeigt eine seltsam anmutende Krallenstellung. Oft fällt eine Delle am Handrücken in der Muskulatur zwischen Daumen- und Zeigefinger auf.

Kompression_EllennervDie Abb. zeigt die Atrophie (Verschmächtigung) der Muskulatur zwischen Daumen und Zeigefinger. (roter Pfeil)

Wird ein Gegenstand zwischen Daumen und Zeigefinger festgehalten, muss das Daumenendgelenk hierfür gebeugt werden.  (gelber Pfeil)

Dieses Symptom wird in der Neurologie – Frommet-Zeichen – genannt

Kommt es auch zu Verminderungen des Hautgefühls?
Ja, das Hautgefühl ist bei dem Guyon- Syndrom auf der Greifseite des 4. und besonders des 5. Fingers gemindert.

Nun gibt es ja recht häufig eine Schädigung des Ellennervs am Ellenbogen (Sulcus ulnaris- Syndrom).Wie kann man die beiden Schädigungen des Ellennerven voneinander unterscheiden?
Die präzise Unterscheidung dieser beiden unterschiedlichen Kompressionshöhlen (einmal am Ellenbogen und einmal im Bereich des Handgelenkes) ist für die Planung einer eventuell notwendigen Operation natürlich von entscheidender Bedeutung.

Sensibilitaet_EllennervEin gemindertes Hautgefühlgefühl nur an der Greifseite des Ring und Kleinfingers spricht für ein Loge der Guyonsyndrom. (schraffierter Bereich in der Abb.)

Ein Sulcus ulnaris-Syndrom wird hierdurch jedoch nicht ausgeschlossen

Für die Schädigung des Ellennervs im Guyon’ schen Kanal spricht, wenn die Sensibilitätsstörung am 4. und 5. Finger nur sehr gering ausgeprägt ist oder ganz fehlt, aber eine ausgeprägte motorische Schwäche der Hand und eine Minderung der Muskulatur zwischen dem 1. und 2. Strahl vorliegt.

Liegen Sensibilitätsstörungen am ellenseitigen Handrücken vor, so schließt dies eine Kompression des Ellennerven im Guyon’ schen Kanal aus.
Dieser Hautnervenast, der den ellenseitigen Handrücken mit Gefühl versorgt, zweigt zwar vom Ellennerven ab, aber etwa 6-8 cm vor (körpernah) des Handgelenkes.

Bei einer Druckschädigung im Guyon’ schen Kanal wird dieser Nerv ausgespart. Anders ausgedrückt, eine Minderung des Hautgefühls am ellenseitigen Handrücken spricht sehr für eine Kompression des Ellennervs am innenseitigen Ellenbogen.

Ist die Krallenhandstellung am 4. und 5. Finger und die Minderung der Muskulatur zwischen 1. und 2. Strahl beweisend für das Vorliegen einer Kompression des Ellennervs im Guyon’ schen Kanal?
Nein, auch in späteren Stadien bei der Kompression des Ellennervs im Bereich der innenseitigen Ellenbogenregion (Sulcus ulnaris- Syndrom) kommt es zu dieser Krallenhandposition und auch zur Verschmächtigung des Anspreizmuskels zwischen 1. und 2. Strahl.
Für die Diagnose ist jedoch wichtig, dass sich beim Guyon’ schen Kanal- Syndrom diese Muskelminderungen meist schon sehr früh ohne gravierende Minderungen der Sensibilität einstellen, während beim Sulcus ulnaris- Syndrom die motorische Schwäche und die Muskelminderung meist ein Spätsymptom darstellt.

                                                                                                                                                                           ….weiter lesen

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung