Diagnose CRPS

Oft stellen Patienten die Frage, habe ich wirklich ein CRPS. Hinzugefügt wird nicht selten, dass der Physiotherapeut oder dieser und jener nachbehandelnde Arzt die Vermutung auf einen Sudeck (CRPS) geäußert hat, während andere dem widersprechen.

Woran kann man ein CRPS erkennen?
Die Diagnose eines CRPS ist gerade zu Beginn der Erkrankung nicht einfach zu stellen, da die Anzeichen für ein CRPS im Schweregrad stark variieren. Außerdem sind nicht bei jedem Patienten alle typischen Symptome eines CRPS erkennbar.

schweres CRPS der Hand

typische Bild mit Schwellung und Hautveränderungen bei einem schweren CRPS (Sudeck)

Auf das völlig typische Bild eines CRPS – wie in der Abb. oben – sollte man in der Diagnosestellung nicht warten!

Welche ersten Anzeichen sprechen denn für ein CRPS?
Ein typisches Zeichen für ein CRPS ist ein von den Patienten oft als brennend beschriebener Schmerz, der intensiv und lange anhält und der durch Bewegung oder gar Belastung  gesteigert wird.

Auch bei nur leichtem Druck auf die betreffende Körperstelle (zum Beispiel die Hand), wird von Betroffenen ein intensiver Schmerz wahrgenommen. In nicht wenigen Fällen wird sogar lediglich eine Berührung – zum Beispiel ein Streichen über die Haut – als Schmerz empfunden. Die die Wahrnehmung einer Berührung als Schmerz wird vom Arzt als Allodynie bezeichnet.

Auch Kälte oder Wärme können zu abnormen Schmerzempfindungen führen.

Meine Hand – so fragt ein Patient – fühlt sich heißer als normal an. Ist dies auch ein CRPS Zeichen?
Dies ist durchaus möglich! Beim CRPS kommt es zu einer Störung der Durchblutung in der betroffenen Region. So kann es sein, dass sich die betroffene Hand deutlich wärmer als die gesunde Hand anfühlt!

Im Verlauf der Erkrankung kann jedoch auch das völlig gegenteilige Symptom auftreten: es fühlt sich dann die vom CRPS betroffene Hand deutlich kälter als die gesunde Hand an!

Meine Hand schwitzt vermehrt! Ist auch das ein Zeichen für ein CRPS?
Ja auch dies ist häufig ein Symptom, das im Rahmen eines CRPS zumindest zeitweise häufiger zu beobachten ist. In schweren Fällen ist die vom CRPS betroffene Hand geradezu feucht infolge des vermehrten Schwitzens.

Meine Hand ist seit Monaten geschwollen. Ist dies die Folge eines CRPS?
Schwellungen (Ödeme) treten als Folge eines CRPS häufig auf. Ist beispielsweise die Hand betroffen so ist besonders das Handgelenk und der Handrücken aber auch die Finger geschwollen. Bei einer gesunden Hand kann man sehr gut die Hautfalten besonders über den Mittelgelenken der Finger erkennen. Bei einem CRPS und dem dabei häufig auftretenden Ödem (Ansammlung von Flüssigkeit unter der Haut) lassen sich oft die Hautfalten über den kleinen Fingergelenken nicht mehr erkennen. In schweren Fällen kann man auch die Adern im Handrückenbereich nicht mehr sehen.

Obwohl meine Speiche gebrochen ist, kann ich seit Monaten die Finger nicht mehr richtig bewegen. Ist dies Ausdruck eines CRPS?
Bewegungsstörungen bei einem CRPS sind weit verbreitet. Auffallend ist, dass diese Bewegungsstörungen nicht nur auf den unmittelbar verletzten Bereich beschränkt sind – Beispielsweise bei einem Speichenbruch auf das Handgelenk – sondern auch benachbarte Gelenke, wie zum Beispiel die Fingergelenke, betreffen.

Die Haut meiner Hand (meines verletzten Fußes) ist leicht bläulich verfärbt. Kann dies ein Zeichen eines CRPS sein?
Nach einer Verletzung oder Operation kommt es typischerweise zu Einblutungen (Hämatomen) in der Nachbarschaft der Verletzung oder Operation. Diese Einblutungen bilden sich meist innerhalb weniger Wochen weitgehend zurück.

Bei einem CRPS verändert sich die gesamte Haut meist leicht bläulich. Diese Farbänderung kann ein erfahrener Arzt gut erkennen und von einem Hämatom unterschreiten. Oft wirkt bei einem CRPS die Haut über der betroffenen Stelle glänzend. Man spricht sogar von Glanzhaut.

Kann es infolge eines CRPS zu einer verstärkten Behaarung an der betroffenen Stelle kommen?
Ja! Besonders bei Betroffensein der Hand einer Frau, fällt dieses Symptom einer verstärkten und veränderten Behaarung  auf. An der betreffenden Stelle kann es zu einem verstärkten Wuchs von Haaren kommen. (Während an der gesunden Hand kaum Haare zu erkennen sind).

Hinweis:

jedes der genannten Symptome kann im Zusammenhang mit einem CRPS auftreten. Die Diagnose eines CRPS ist schwierig und oft nur durch die Beobachtung des Krankheitsverlaufes zu stellen. Nicht ein einzelnes Symptom begründet die Diagnose eines CRPS. Um die Diagnose eines CRPS sicher zu stellen müssen mehrere der Kriterien erfüllt sein! Entscheidend für die Diagnosestellung eines CRPS ist, dass keine andere Erkrankung die gefundenen Symptome und Beschwerden besser erklären kann!

Die Schwierigkeit der Diagnosestellung wird noch dadurch verstärkt, dass beim CRPS unterschiedliche Subtypen vorkommen:

  • so ein CRPS mit vorwiegend Symptomen der Durchblutungsstörung (kalte oder heiße Hand, vermehrtes Schwitzen, gesteigerte Lärm oder Kälteempfindlichkeit).
  • Ein CRPS bei dem schwerpunktmäßig der neuropathische Schmerz und die Gefühlsstörungen im Vordergrund stehen.
  • Ein sehr stark entwickeltes CRPS mit starken Schmerzen und Schwellungen und Zeichen erheblicher Dystrophie und Gewebeveränderungen.

 

vorherige Seite           nächste Seite

Kommentare sind geschlossen