C-Track Alternativen

Alternativen zu C-Trac bei der konservative Therapien des Karpaltunnel-Syndroms (CTS)

Nun ist ja C-Trac nicht die einzig konservative Behandlungs-Möglichkeit des Karpaltunnel-Syndroms  (KTS).   Welche sonstigen Möglichkeiten der Therapie gibt es?

Am häufigsten kommt beim Karpaltunnelsyndrom eine Nachtlagerungsschiene zur Anwendung. Diese Schiene mindert vor allen Dingen die nächtlichen Schmerzen beim Karpaltunnelsyndrom.

NachtlagerungschieneDie Abb. zeigt eine typische Nachtlagerungsschiene.

Die Handgelenksbandage verhindert, dass in der Nacht das Handgelenk gebeugt wird. Bei gebeugtem Handgelenk ist der Druck im Karpaltunnel höher und es entstehen die oft so quälenden Nachtschmerzen.

Kann denn das Tragen einer Nachtlagerungsschiene und die Behandlung mit C-Trac kombiniert durchgeführt werden?
Durchaus. Gerade in den ersten Tagen und Wochen – wenn die Wirkung der C-Trac Therapie noch nicht voll einsetzt ist das Tragen einer Nachtlagerungsschiene sehr sinnvoll.

Kann man die Handgelenksbandagen auch am Tage tragen?
Nachtlagerungsschienen sollen wirklich nur in der Nacht getragen werden. Wird das Handgelenk über einen zu langen Zeitraum ruhig gestellt, so drohen dauerhafte Bewegungseinschränkungen!

Kann man das Karpaltunnel-Syndrom auch mit Laser-Strahlen behandeln?
Frühe und mittlere Stadien des Karpaltunnel-Syndroms können mit einem Kalt-Laser therapiert werden. Hierbei wird der Strahl des Softlasers = Kalt-Laser auf den Karpaltunnel und auf die Sehnenscheiden im Eingang des Karpalkanals gehalten.

Die Abschwellung der Sehnenscheiden im Karpaltunnel durch die Wirkung des Kaltlasers mindert auch den Druck auf den Nerven.

Was ist von einer Kortison-Injektion in den Karpalkanal zu halten?

Medianus_Injektion

Auch dies ist eine nicht operative Behandlungsform des Karpaltunnels, die öfters zu einer deutlichen Reduktion der Beschwerden führt.

Bei der Kortison-Injektion kann man zunächst eine Betäubung setzen.

Das Vorschieben der Nadel in den Karpaltunnel ist dann nicht mehr so schmerzhaft!

Welche Risiken hat die Injektion mit Kortison in den Karpal-Tunnel?
Wie bei allen Injektion mit Kortison (Cortison) besteht ein kleines, aber sehr wichtiges Risiko der Infektion. Ein Infektion macht eine Notoperation erforderlich, die in ihrer Ausdehnung weit über eine alleinige Behandlung des Karpaltunnelsyndroms hinausgeht.

Wie bei der Operation auch, so ist auch durch die Injektion von Kortison, eine Nervenschädigung möglich. Allerdings ist dieses Risiko sehr klein.

Welche weiteren Alternativen zur Behandlung des Karpaltunnel-Syndroms gibt es noch?
Besonders bei Schwellungen der Hand und um das Handgelenk und hierdurch bedingtem Karpaltunnel-Syndrom wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Anwendung von Blutegeln zur Therapie des Karpal-Tunnelsyndroms empfohlen.

C – Track:    1    2    3    4    5  

Injektion von Cortison be CTS

Kommentare sind geschlossen