blutender Hauttumor Einführung

eruptives Angiom:  blutender Hauttumor : Granuloma pyogenicum

Was versteht man unter einem eruptiven Angiom?
Ein eruptives Angiom wird auch  Granuloma pyogenicum oder auch Granuloma teleangiectaticum genannt. Dies ist ein gutartiger Hauttumor, der manchmal schon bei leichter Berührung oder geringfügiger Verletzung stark blutet. Im inneren dieses Tumors liegen sehr rasch gewachsene Blutgefäße, die knäuelartig strukturiert sind (kapilläres Hämagiom). Die Haut über dem Tumor ist extrem dünn!

HauttumorDas eruptive Angiom kommt häufig an der Hand vor. Besonders betroffen ist die Haut unterhalb des Nagels.

Angiom_BlutendDie Abb. zeigt die extrem dünne Haut über dem Tumor. Der Tumor besteht aus einem Knäuel von Blutgefäßen.

Infolge der dünnen Haut genügt ein leichter Druck, um eine heftige Blutung auszulösen, die man nicht einfach stillen kann.

Wo kommt der Tumor außer an der Hand noch vor?
Das eruptive Angiom (Granuloma pyogenicum) kann überall an der Haut vorkommen. Neben der Hand findet man diesen häufig blutenden Tumor auch noch häufig im Gesicht, an den Lippen, der Zunge und auch der Zehen.

Wie entsteht dieser Tumor?
Ganz alltägliche Verletzungen der Haut führen über einen nicht bekannten biologischen Vorgang zur Entwicklung eines überschießend wachsenden Gefäßknäuels, dass kaum mit Haut bedeckt ist.

Wie wird  bei diesem Haut-Tumor die Diagnose gestellt?
Der erfahrene Arzt vermag – im typischen Fall – die Diagnose mit einem Blick zu erstellen.

Granulom_FingerIn dem in der Abb. gezeigten Fall ist die Diagnose leicht. Sie kann praktisch mit einem Blick gestellt werden.

Die Vorgeschichte einer kleinen Verletzung und einer häufigen Blutung aus dem Hauttumor runden die Diagnose eines eruptiven Angioms ab.

Melanom_blutendbei einem knotigen Melanom (Abb) können jedoch auch Blutungen aus dem Hauttumor auftreten.

Daher sollte jedes Granulom nach seiner Entfernung mikroskopisch untersucht werden, um ganz sicher zu sein, dass kein anderer Tumor vorliegt.

Was kann man im Falle einer starken Blutung aus diesem Tumor (eruptives Angiom) selbst tun?
Am sichersten ist es, eine Verbandskompresse (Im Verbandskasten des Autos!) auf die blutende Stelle zu drücken. Bei einer kleinen Schnittwunde genügt es ja meist, wenn man gut 5 Minuten auf die Wunde drückt, um die Blutung zu stillen.

Im Falle einer Blutung aus einem Angiom sollten Sie gut 20 Minuten drücken und dann den Druck vorsichtig lockern. Bei Wegnehmen der Kompresse kann die dünne Haut wieder erneut einreißen und die Blutung beginnt erneut. Feuchten Sie daher die Kompresse an. Wenn Ihnen keine Desinfektionslösung zur Verfügung steht, benutzen Sie lauwarmes sauberes Wasser.

Zur Vorbeugung einer Blutung sollte man – soweit dies möglich ist – das Angiom mit einem Pflaster abdecken!

blutender Hauttumor (Angiom):    1    2 

Kommentare sind geschlossen