Schulter-Eckgelenk Verletzungen Einführung

Die Sprengung des Schulter-Eckgelenkes:  Eine Einführung

In der Region, die wir umgangssprachlich Schulter nennen, befinden sich zwei sehr unterschiedliche Gelenke:

  • Das Schulter-Hauptgelenk
  • Das Schulter-Eckgelenk
Roentgen Schulter Normal

Schultereckgelenk im Röntgenbild

Das Schulterhauptgelenk ist jenes Gelenk, in dem  alle uns vertrauten Bewegungen zwischen dem Schulterblatt und dem Oberarm stattfinden. (Z.B. das Heben des Armes)

Im Bereich der Schulter gibt es jedoch auch noch ein weiteres Gelenk das Schultereckgelenk.

Dieses Gelenk wird gebildet von einem Knochenvorsprung der Schulterhöhe (Akromion) und dem seitlichen Ende des Schlüsselbeins (Akromio-klavikulargelenk).

Schulterregion

Anatomie der Schulter

der blaue Pfeil in nebenstehender Abb. bezeichnet das Schulter-Eckgelenk.

Im Schultereck-Gelenk sind die Knochen durch straffe Bänder miteinander verbunden.

Dennoch wird auch eine solche Verbindung  in der Medizin als „Gelenk“ bezeichnet.

Im Schulterhauptgelenk finden alle Bewegungen des Armes statt, z.B. das Hochheben des Armes. Im anatomischen Sinne ist auch das Schultereckgelenk ein Gelenk. In diesem Gelenk, sind  das seitliche Schlüsselbein und ein knöcherner Teil des Schulterblattes durch Bänder miteinander verbunden

Wie muss man sich dies genau vorstellen?

Schulterhoehe

Schulterhöhe mit Schultereckgelenk

Das Schulterblatt hat einen knöchernen Vorsprung, den man als höchsten Punkt der Schulter auch bei sich selbst gut ertasten kann.

 Dieser knöcherne Teil des Schulterblattes wird Schulterhöhe oder Akromion (Acrominon) genannt. Im Schultereckgelenk sind die Schulterhöhe (das Akromion) und das seitliche Schlüsselbein -Klavikula- (Clavikula) miteinander verbunden.

Was bedeutet A-C-Gelenk?
Die Bezeichnung A-C-Gelenk wird vom Arzt für das Schultereckgelenk verwendet. Die Buchstaben A, C stehen für die lateinischen Ausdrücke Akromion für die Schulterhöhe und C Clavicula für das Schlüsselbein.

Findet denn eine Bewegung im Schultereckgelenk statt?
Im Schultereckgelenk sind das seitliche Schlüsselbein und das Schulterblatt (die Schulterhöhe) gelenkig miteinander verbunden. Von der Beweglichkeit des Schlüsselbeines kann man sich bei sich selbst gut überzeugen, wenn man den Finger auf das seitliche Schlüsselbein legt und dann den Arm, beispielsweise wie beim Rückenschwimmen, bewegt. Hierbei spürt man sehr gut wie sich das seitliche Schlüsselbeinende bewegt. Die Bandverbindungen zwischen Schlüsselbein und Schulterhöhe sorgen dafür, dass der Abstand zwischen Schulterhöhe und Schlüsselbein bei dieser Bewegung annähernd gleich gehalten wird.

Was versteht man unter einer Schultereckgelenkssprengung?
Unter einer Schultereckgelenkssprengung (der Arzt spricht auch von einer AC-Luxation), versteht man eine Zerreißung der Bandverbindungen, die das seitliche Schlüsselbeinende und die Schulterhöhe miteinander verbinden.

Wodurch wird eine Schultereckgelenkssprengung verursacht?
Prinzipiell, wenn das seitliche Ende des Schlüsselbeines mit beträchtlicher Gewalt in Richtung Brustkorb gedrückt wird, können in unterschiedlichem Umfang die Bänder zwischen seitlichem Schlüsselbein und der Schulterhöhe zerreißen. Konkret tritt eine Sprengung des Schultereckgelenkes besonders häufig bei Sportarten mit Körperkontakt auf, wie zB. beim Ringen, Judo, Hockey, Rugby usw.

Schultereckgelenk-Verletzung:    1    2    3    4

Kommentare sind geschlossen