Rheumaknoten Einführung

Rheumaknoten an der Hand: Einführung

Was sind Rheumaknoten?
Rheumaknoten sind sehr feste meist nicht druck- oder berührungsempfindliche Schwellungen, die in der Fettschicht unter der Haut liegen. Typischerweise kommen Rheumaknoten bei der rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis) vor.

Wo findet man häufig Rheumaknoten?
Rheumaknoten sind sehr häufig im Bereich der Hand auf den Streckseiten in der Nähe von Gelenken manchmal aber auch störend an den Greifseiten der Finger und des Daumens entwickelt.

Prinzipiell kann man sagen Rheumaknoten findet man besonders häufig an druck belasteten Stellen. Dies erklärt warum auch Rheumaknoten häufig im Bereich des Ellenbogens und hier über der Elle und dem Olekranon vorkommen. Rheumaknoten können aber auch an der Fußsohle oder im Bereich der Achillessehne und seltener am Ohr am Auge in der Bauchdecke oder in der Lunge vorkommen.

Rheumaknoten Hand

Rheumaknoten unterschiedlicher Größe an Daumen und Zeigefinger

die Abb. zeigt zwei typische Rheumaknoten ganz unterschiedlicher Größe an Daumen (roter Pfeil) und am Zeigefinger (blauer Pfeil)

Wie groß sind Rheumaknoten?
Rheumaknoten können in ihrer Größe ganz beträchtlich variieren. Die kleinsten Rheumaknoten sind etwa so groß wie eine Linse. Manche Rheumaknoten erreichen auch Größen von einer Pflaume oder gar eines Apfels.

Rheumaknoten mehrere

mehrere Rheumaknoten nebeneinander

Rheumaknoten können auch in größerer Zahl nebeneinander vorkommen.

Gerade mehrere dicht nebeneinander stehende Rheumaknoten stören funktionell und ästhetisch sehr.

Die operative Entfernung solcher dicht neben einander liegender Rheumaknoten ist jedoch technisch recht anspruchsvoll!

Ist der Rheumaknoten ein Beweis für eine rheumatoide Arthritis?
Nein, ein einzelnes Symptom ist nie beweisend für eine rheumatoide Arthritis. Man weist jedoch, dass bei 90 % aller Patienten mit Rheumaknoten auch der Rheumafaktor positiv ist.

Welche Bedeutung haben Rheumaknoten?
Hier muss man unterscheiden: 

a. Prognose:
Als Faustformel gilt: das Auftreten von Rheumaknoten ist ein Hinweis für eine aggressive Verlaufsform der rheumathoiden Arthrits.

b. funktionelle und kosmetische Störung
Rhemaknoten können an der Hand besonders bei Greifen stören. Am Fuß – und hier besonders an der Achillessehne – können Rheumaknoten das Gehen behindern.

Rheumaknoten können sich jedoch auch infizieren (wenn sie durch die Haut durchbrechen). Viele Patienten empfinden Rhemaknoten an der Hand aber auch aus kosmetischen Gründen sehr störend

Aus welchen Gründen entstehen Rheumaknoten?
Die exakte Entstehungsweise  der Rheumaknoten ist unbekannt. Nach einer weit verbreiteten Theorie beginnt die Entstehung des Rheumaknotens nach einer Schädigung eines kleinen Gefäßes. Im Bereich dieses Gefäßschadens lagern sich dann Rheumafaktoren und andere Immunkomplexe ab, die langsam wachsen und nekrotisches Gewebe ansammeln.
Diese Vermutung erklärt, warum bei Menschen mit Rheumafaktoren häufiger auch gleichzeitig Gefäßentzündungen gefunden werden und warum Rheumafaktoren besonders gehäuft in druckbelasteten Zonen auftreten.

Werden Rheumaknoten auch durch Medikamente verursacht?
Ja, ein Medikament, das in der Therapie der rheumatoiden Arthritis häufig angewandt wird, (das MTX = Methotrexat) führt als unerwünschte Nebenwirkung zum Auftreten von Rheumaknoten.

Soll denn in diesem Fall die MTX-Therapie (Therapie mit Methetrexat) abgesetzt werden?
Dies ist eine – im Einzelfall- sehr schwierige Entscheidung. Selbstverständlich gibt es heute neben dem Methotrexat (MTX) auch andere, sehr effektiv wirkende Medikamente, gegen die rheumatoide Arthritis.
Dennoch muss hier der Einzelfall gut abgewogen werden, ob man nicht diese seltene Nebenwirkung des MTX (vermehrtes Auftreten von Rheumaknoten) in kauf nimmt und dabei eine bewährte und sonst gut vertragene Therapie fortsetzt.

entzündeter Rheumknoten an der Hand

entzündeter Rheumaknoten bei chronischer Polyarthritis

die Abb. zeigt mehrere Rheumaknoten über den Grundgelenken der Finger bei einer wöchentlichen Metothrexateinnehme von 15 mg pro Woche

Beachten Sie:
Der Rheumaknoten über der Grundgelenk des Mittelfingers ist entzündet und durch die Haut gebrochen

Rheumaknoten:    1    2    3 

Kommentare sind geschlossen