Lipom Op-Risiko

Operationsrisiken bei Lipom-Entfernung

Können Lipome erneut an gleicher Steller auftreten?
Ja. Auch Lipome können erneut an der gleichen Stelle auftreten (Lipom-Rezidiv). Lipom-Rezidive sind bei gutartigen Fettgeschwülsten jedoch recht selten. Sie kommen manchmal vor, wenn die primäre Fettgeschwulst nicht vollständig entfernt wurde.
Ein erneut auftretendes Lipom sollte jedoch unbedingt entfernt werden, um hier sicher zu sein, dass es sich nicht um ein Lipomsarkom handelt.

Welches Operationsrisiko ist mit einer Lipomentfernung verbunden?
Generell ist mit jeder Lipom-Entfernung die Möglichkeit einer Wundheilungsstörung oder eines Infektes verbunden. Gerade größere Lipomhöhlen füllen sich oft mit Blut auf. Ein solcher Bluterguss kann sich einmal infizieren und in der Lipomhöhle dann einen Abszess bilden.

Narbe_LipomManchmal wird die Narbe nach einer Lipom-Entfernung recht hässlich. Diese Gefahr besteht besonders dann, wenn die Wunde gestört verheilte. (Z.B. infolge eines Infektes)

Befand sich das Lipom in der Nähe eines Nerven oder Blutgefäßes, so kann es vorkommen, dass der Nerv oder die Schlagader verletzt werden.

Im Falle einer Nervenverletzung muss man dann mit einem Neurom und motorischen oder sensiblen Ausfällen rechnen. Dieses Risiko ist jedoch sehr selten!

Spezielle Risiken bestehen natürlich besonders dann, wenn Lipome in einer Körperhöhle wie dem Brustraum oder dem Bauchraum liegen.

Lipom:    1    2    3    4 

Kommentare sind geschlossen