Schlüsselbein-Bruch Operation

Operation einer Schlüsselbein-Fraktur   Schlüsselbein-Bruch

Wann erfolgt die Behandlung einer Schlüsselbein-Fraktur  – Klavikula-Fraktur – operativ?
Bei der Abwägung ob der Schlüsselbein-Bruch operiert oder mit einem Rucksackverband behandelt wird, ist es wichtig, ob eine Klavikula-Fraktur im mittleren Drittel des Schlüsselbeines oder seitlich nahe der Schulter-Eckgelenk gelegen ist.

Klavikula_fraktur_lateral_1 Schlüsselbeinfrakur lateral

seitlich gelegene Fraktur des Schlüsselbeins

Die Abb. zeigt eine ganz seitlich – in der Nähe des Schultereck-Gelenkes gelegene Fraktur.

Für diese seitlichen Schlüsselbein-Brüche gelten im Hinblick auf die Operation ähnliche Überlegungen wie bei Sprengungen des Schultereck-Gelenkes!

Bei seitlich liegenden Schlüsselbeinfrakturen sind Überlegungen anzustellen, die ähnlich sind wie bei der Schultereckgelenkssprengung.
An dieser Stelle seien hier die Gründer herausgestellt, die für die Operation eines Schlüsselbeinbruches im mittleren Drittel des Schlüsselbeines sprechen.

Welche Gründe sprechenden denn für eine operative Behandlung eines Schlüsselbeinbruches im mittleren Abschnitt des Schlüsselbeines?

Es sind dies:

    • Offene Frakturen des Schlüsselbeines,
    • Schlüsselbeinfrakturen mit einer schweren Gefäßverletzung,
    • Schlüsselbeinfrakturen mit begleitenden Nervenstörungen des Armnervengeflechtes (Plexus brachialis),
    • Schlüsselbeinfrakturen, die dicht unter der Haut liegen und bei denen ein Bruchstück scharfkantig durch die Haut zu perforieren droht,
    • Schlüsselbeinfrakturen, die eine erhebliche, durch geschlossene Maßnahme, nicht ausgleichbare Verkürzung von mehr als 15 mm haben.

Über diese genannten Gründe für die Operation eines Schlüsselbeinbruches kann man bei besonderen Situationen z. B. Leistungssportlern operative Maßnahmen diskutieren, wenn diese aufgrund ihres Sportes eine hohe körperliche Anforderung an den Arm haben, z. B., wenn der Wurfarm bei einem Speerwerfer oder der  Schlagarm bei einem Tennisspieler betroffen ist.

Klavikula_Fraktur

dislozierte Claviculafraktur (verschobene Schlüsselbeinfraktur)

Die in der Abb. gezeigt Schlüsselbein-Fraktur ist zwar um Schaftbreite verschoben, das Schlüsselbein ist jedoch kaum verkürzt.

Dieser Schlüsselbein-Bruch benötigt keine operative Behandlung.

Worin besteht der prinzipielle Vorteil der operativen Behandlung einer Schlüsselbeinfraktur?
Bei der operativen Behandlung eines Schlüsselbeinbruches ist es möglich, die beiden Bruchenden der Klavikula so positionieren, wie es in der Natur für diesen Knochen vorgesehen ist.

Die Reposition der Fraktur (d.h. Einrichten des Bruches oder das genaue Stellen der Knochen-Bruchstücke) ist der erste Teil der Operation. Der zweite Teil der Operation besteht darin, die korrekte Reposition der Bruchenden des Schlüsselbeines so zu fixieren, dass der Schlüsselbeinbruch in dieser korrekten Stellung auch ausheilen kann.

Wie erfolgt die Stabilisierung des Schlüsselbeinbruches?

Klavikula_Platte Osteosynthese

Operation eines Schlüsselbeinbruchs mit Platte

Gerade für Brüche des mittleren Schlüsselbein-Drittels hat sich die Plattenosteosynthese bewehrt. (Abb. links)

Als Alternative hat man auch einen Titannagel verwendet, der die beiden Schlüsselbeinenden aufgefädelt hat. (Abb. unten)

Klavikula_Nagel

Operation eines Schlüsselbeinbruchs

Der Vorteil des Titannagels bestand in einem recht kleinen Zugang. Der Vorteil der Osteosyntheseplatte ist die Stabilität.

Während bei einem Nagel noch die Knochen gegeneinander rotieren können, ist dies bei einer gut sitzenden Platte nicht möglich.

Wie werden die Position und die Anlage der Platte denn konkret durchgeführt?
Der Zugang zum gebrochenen Schlüsselbein ist auf zwei verschiedene Weise möglich. Vielfach wird ein sog. Säbelschnitt  senkrecht zum Schlüsselbein angelegt. Ein solcher Säbelschnitt hat etwa eine Länge von 8 – 10 cm.Bei diesem Schnitt ist meist eine günstigere Narbenbildung zu erwarten.

Der Nachteil dieses Säbelschnittes zur Darstellung eines Schlüsselbein-Bruches ist jedoch eine etwas eingeschränkte Sicht am Schlüsselbein.
Besonders bei Schlüsselbein-Pseudarthrosen oder bei sehr ausgedehnten Trümmerzonen ist es daher besser, den Schnitt in Längsrichtung des Schlüsselbeines zu führen.

Bei einem solchen Schnitt hat man eine bessere Übersicht auf den gebrochenen Knochen. Allerdings kann gerade bei dieser Schnitttechnik die Narbenbildung kosmetisch stark stören.

Welche Betäubung kommt bei der Operation eines Schlüsselbein-Bruches zur Anwendung?
Die Schlüsselbein-Fraktur wird oft in Vollnarkose operiert. Möglich ist der Eingriff jedoch auch in einer besonderen Form der Armbetäubung. Hierbei wird an die Nervenbahnen des Armgeflechts im unteren Halsbereich ein örtliches Betäubungsmittel gespritzt.  (Diese Form der Arm-Betäubung nennt Plexus-Anästhesie nach Winnie)

Schlüsselbein-Bruch:    1    2   3    4    5

Kommentare sind geschlossen