Gips Verbände Verhalten

Gips-Verband und Verhalten

Wie soll man sich im Gipsverband verhalten?
Jeder mit Gipsschiene ruhig gestellte Hand oder Handgelenk sollte am Tag häufig hoch gehalten werden. Hier sollte die verletzte Stelle etwa auf die Höhe des Herzen gehalten werden.

Mehrfach in der Stunde sollte man auch den Arm nach oben strecken und soweit möglich die Finger bewegen (dies ist zu mindestens bei nahezu allen herkömmlichen Verletzungen sinnvoll, bei Replantationen oder Eingriffen an Blutgefäßen wird der behandelnde Arzt von diesem Vorgehen einmal abraten.

OberarmgipsGleichgültig ob der Arm im Oberarmgips oder mit einem Unterarmgips ruhiggestellt wurde.

Zur Vorbeugung von Schwellungen ist das häufige hochhalten des verletzten Armes oder der Hand sehr sinnvoll.

Achtung: So sinnvoll das Hochhalten auch ist, bedenken Sie das ein Gips-Verband auch ein Eigengewicht besitzt.
Überfordern Sie nicht Ihre Schultermuskeln!

Sehr angenehm empfinden viele Verletzte es auch, wenn sie sich im Laufe des morgens und des nachmittags eine halbe bis eine Stunde einfach auf das Bett legen und den Unterarm auf ein großes Kopfkissen auflegen, sodass die verletzte Stelle auch wieder über Herzhöhe zu liegen kommt.

Kann man mit einer Unterarmgipsschiene Sport treiben?
Dies ist nicht empfehlenswert auch wenn es in Einzelfällen einmal gehen könnte. Alle Aktivitäten, die zu Schweißbildung führen, sollten unter einem Gips-Verband unterbleiben.

Dies ist allein schon sinnvoll um nicht zu unnötigem Juckreiz oder überflüssige Lockerungen des Gipses zu verursachen.
Hier sollte man gerade nach einer Fraktur oder einem ausheilenden Bänderriss im Handgelenk auch bedenken, dass die Gipsschiene keine absolute Ruhigstellung für das Handgelenk bedeutet.

Winzige Bewegungen sind hier je nach Festigkeit des Verbandes durchaus möglich. Wird der Verband bei sportlichen Aktivitäten oder während des Sports gelockert, kann das gesamte Therapiekonzept in Frage gestellt werden.

Wird mit einer Unterarmgipsschiene auch Daumen und Finger ruhig gestellt?
Dies ist in der Regel überflüssig. Nur bei Verletzungen in der Nähe der Finger oder der Finger selbst ist eine Ruhigstellung der Finger notwendig. In einer konventionellen Unterarmgipsschiene sollen der Daumen und alle Finger bewegt werden.

Kopie von KahnbeingipsEin Einschluss des Daumens ist typisch für einen Kahnbeingips.

(Wenn das gebrochene Kahnbein nicht operativ versorgt wird)

Soll man in einem Gips die nicht ruhig gestellten Finger (Daumen) bewegen?
Ja! Ein richtig angelegter Gips-Verband stellt nur die Gelenke ruhig, die aufgrund der Verletzung oder Operation auch auch ruhig gestellt werden müssen. Alle anderen Gelenke sollen bewegt werden. Verwechseln Sie jedoch bitte die Bewegungsmöglichkeit im Gips nicht mit der Möglichkeit zur Belastung.

Gipsverband_HandgelenkDie Abb. zeigt einen gut angelegten Gips-Verband der nur das Handgelenk, nicht aber die Fingergelenken und auch nicht den Daumen ruhig stellt.

Alle nicht durch den Gips-Verband ruhig gestellten Gelenk sollen und müssen bewegt werden, da sonst die Gefahr von Gelenk-Einsteifungen besteht

Z. B.  können bei einem nicht verschoben Speichenbruch (Radiusfraktur) die Finger und der Daumen bewegt werden. Eine Belastung (z.B. Heben oder Tragen schwerer Gegenstände) ist nicht erlaubt, da dies die Frakturheilung stört!

Gipsverbände:    1    2    3    4

Kommentare sind geschlossen