Fingernagel-Verletzungen Nagelkranzfraktur

Nagelkranz-Fraktur: (Fraktur Fingerendglied) Begleitverletzung des subungualen Hämatoms

Was bedeutet Nagelkranzfraktur?

NagelkranzUnter dem Nagelkranz wird eine Verdickung des Endgliedknochens unmittelbar unter der Fingerkuppe verstanden.

Ist dieser verdickte Teil des Endgliedknochens gebrochen, so spricht man von einer Nagelkranzfraktur.

Wie erkennt man eine Nagelkranzfraktur?
Der unter dem Fingernagel gelegene Bluterguss (subunguales Hämatom) ist oft nicht alleine für den Schmerz ursächlich. Die Röntgenaufnahme des Fingers entdeckt oft eine Fraktur des Fingerendgliedes und hier besonders häufig eine Nagelkranzfraktur.

Nagelkranzfraktur seitlich im Röntgenbild

Nagelkranzfraktur im Röntgenbild

Die Abb. zeigt eine sehr gut im Röntgenbild erkennbare Fraktur des Nagelkranz.

Diese Frakturen ereignen sich sehr oft zusammen mit einem Bluterguss unter dem Nagel (subunguales Hämatom)

Was ist macht man therapeutisch bei einer Nagelkranzfraktur?
Bei einer Nagelkranzfraktur ist eine Ruhigstellung von rund 4 Wochen erforderlich!

Stacksche_Schiene

Therapie der Nagelkrankzfraktur durch Ruhigstellung

Die Abb. links zeigt eine Möglichkeit der Ruhigstellung bei einer Nagelkranzfraktur. Die Ruhigstellung erfolgte hier mit einer Plastikschiene (Stacksche Schiene).

Diese Schiene nach Stack wird auch zur Ruhigstellung von Strecksehen Verletzungen am Endglied der Finger verwendet.

Was muss man bei der Ruhigstellung des Fingerendgliedes mit einer Stack’schen Schiene beachten?

Stacksche_Schiene2Bei längerer Ruhigstellung des Fingerendgelenkes ist es wichtig, dass der Verband so angelegt wird, dass eine gute Beugung im Fingermittelgelenk möglich ist!

Wird das Mittelgelenk des verletzten Fingers zu lange ruhig gestellt, droht eine Einsteifung des Fingermittelgelenkes!

Soll man eine Nagelkranzfraktur dann nicht besser operativ behandeln?
Nein! Die Operation einer Nagelkranzfraktur ist nur in ganz besonderen Fällen sinnvoll:

Wenn z.B. eine extreme Verschiebung der Bruchstücke vorliegt oder wenn eine offene Nagelkranzfraktur besteht. Bei einer offenen Nagelkranzfraktur besteht eine Verbindung der verletzten Haut mit dem Endgliedknochen. Im Falle einer offenen Nagelkranzfraktur besteht Gefahr einer Knocheninfektion (Panaritium)

Führt eine Nagelkranzfraktur zu dauerhaften Schädigungen?

Im Röntgenbild kommt es manchmal vor, dass eine Nagelkranzfraktur nicht verheilt. D. h. auch nach einem Jahr sind die Enden der Nagelkrankzfraktur nicht knöchern vereinigt. Nach rund 9-12 Monaten sind die meisten Menschen nach einer Nagelkranzfraktur jedoch weitgehend beschwerdefrei.

Häufig ist es jedoch, dass nach einer Nagelkranzfraktur in den ersten 9-12 Monaten nach der Verletzung, eine besondere Empfindlichkeit an der verletzten Fingerkuppe fortbesteht. Ein Drücken auf die verletzten Fingerkuppe, führt in dieser Zeitspanne häufig zu Beschwerden an der ehemaligen Frakturstelle der Nagelkranzfraktur. Auch ein Anstoßen an das Endglied des verletzten Fingers, führt im ersten Jahr nach dem Unfall oft noch zu Schmerzen.

Nagelkranzfraktur am Endglied des Ringfingers

Nagelkranzfraktur mit lange bestehender Druckempfindlichkeit an der Fingerkuppe

Die obige Abbildung zeigt eine solche Situation bei einer ärztlicher Untersuchung ca. 6 Monate nach durchgemachter Nagelkranzfraktur am Endglied des Ringfingers.

Fingernagel-Verletzungen: 1    2    3    4    5    6

Kommentare sind geschlossen