Fingerganglion Einführung

Ganglion am Finger (Überbein am Finger)

Was ist das besondere an einem Ganglion am Finger ?
Die Häufigste Lokalisation eines Ganglions ist sicherlich das Handgelenk, aber es kommen auch Ganglion an anderen Körperstellen vor: Am zweithäufigsten findet man ein Ganglion am Finger.

An welchen Stellen am Finger kommen Ganglien vor?
Am Finger gibt es im Grunde drei Stellen an denen Ganglien gehäuft vorkommen: 
1.     Am Ringband: genannt: Ringbandganglion (Das Ringbandganglion befindet sich auf der Greifseite des Fingers)
2.     Im Bereich des Endgelenkes und Endgliedes (mukoide Zyste oder Endgelenksganglion genannt)
3.     Im Bereich des Mittelgelenkes.

Ringbandganglion (Zyste am Finger)

Ringbandganglion am Mittelfinger

Das Ganglion liegt hier im Mittelfinger an typischer Stelle (körpernahes Grundglied). Es ist äußerlich kaum sichtbar, aber für die Betroffene sehr gut zu fühlen und auch sehr gut zu ertasten.

Was versteht man unter dem Ringbandsystem der Finger?
Die Beugesehnen im Bereich der Finger verlaufen in engen Kanälen. Diese Kanäle beginnen im Grenzgebiet zwischen der Mittelhand und der Finger und ziehen bis über die Endgelenke auf der Greifseite der Finger.

Beugesehnenkanal mit Lokalisationsstelle desGanglions

Beugesehnenkanal

Die Beugesehnen (linker Pfeil) verlaufen im Finger in einem Kanalsystem, das aus einzelnen Segmenten aufgebaut ist.

Dieses Ringbandsystem ist aus verschiedenen Segmenten aufgebaut diese einzelnen Segmente werden die Ringbänder genannt und in der Medizin als A1-A5 Ringband klassifiziert.

Was hat dies nun mit einem Ganglion zu tun?
Dort wo zwei Ringbänder aneinander stoßen liegt eine natürliche Schwachstelle. Die größte Schwachstelle liegt am Grenzgebiet zwischen dem A1 – Ringband und dem A2 – Ringband. Dort entstehen auch die meisten sogenannten Ringband-  oder Fingerganglien.

Das Ringbandganglion ist also ein Ganglion im Bereich der Ringbänder des Fingers?
Ja! Diese Überbeine werden als Ringbandganglion oder Ringbandüberbeine bezeichnet.

Wie entstehen diese Ganglion?
Die Ringbandganglien entstehen meist im Gefolge einer ungewohnten Anstrengung oder Überlastung. Die Ganglien sind für den Betroffenen innerhalb weniger Tage als Schwellung zu bemerken. Am häufigsten treten diese Schwellungen am Grundglied eines Fingers im Übergangsbereich zur Mittelhand auf.

Das Ringbandganglion ist also eine Hülle mit darin enthaltene Flüssigkeit aus der Sehnenscheide?
Im Prinzip sind alle Ganglion (auch Überbein genannt) eine Ansammlung von Gelenk- oder Sehnengleitflüssigkeit. Sowohl in einem Gelenk als auch im Kanalsystem einer Sehne findet sich eine Gleitflüssigkeit, die man die Gelenkschmiere oder Synovialflüssigkeit nennt.
Gelangt diese „Gelenkschmiere“ durch eine kleine Lücke aus dem Gelenk oder im Falle des Ringbandganglions aus dem Kanalsystem heraus, so entsteht ein Ringbandganglion.

weiter

Comments are closed