Fingerganglion mukoide Zyste

Ganglion am Fingerendgelenk (Fingerendglied): mukoide Zyste

Wie sieht ein Ganglion am Endglied (Endgelenk) des Fingers aus?

Zyste am Endgelenk eines Fingers (mukoide Zyste)

mukoide Zyste am Endgelenk eines Fingers

im typischen Fall kann ein Ganglion am Fingerendglied (Fingerendgelenk) leicht erkannt werden:

Die Haut über dem Ganglion ist stark ausgedünnt. Liegt das Ganglion in der Nähe des Fingernagels, so ist das Nagelwachstum oft gestört.

Was versteht man eigentlich unter mukoiden Zysten?
Mukoide Zysten und Ganglien am Endgelenk sind dasselbe.
Der Ausdruck mukoide Zyste erklärt sich aus dem Fachausdruck Mukos für schleimig.
Wenn ein Endgelenksganglion (mukoide Zyste) platzt oder punktiert wird, entleert sich eine schleimige Flüssigkeit
.

Worin liegt die besondere Bedeutung der Endgelenksganglien (mukoiden Zysten):
Ganglien am Endgelenk können zu zwei recht unangenehmen Komplikationen führen:

1.     Zu Störungen des Nagelwachstums.
2.     Zu schweren Infekten. 

Wie kann es durch ein Ganglion am Endgelenk zu einer Störung des Nagelwachstums kommen?

Zyste nach Entleerung des Sekrets

perforierte (geplatzte) Zyste

Liegt das Fingerganglion (roter Pfeil) unmittelbar am Nagel, so findet man häufig eine Störung des Nagelwachstums in Verlängerung der Ganglions (Fingerzyste)

Wie kann es durch ein Ganglion am Endgelenk zu einer Störung des Nagelwachstums kommen?
Ganglien an Endgelenk (mukoiden Zysten) haben ihre Wurzel (besser gesagt ihren Ganglionstiel) im Bereich des Endgelenkes.
Durch den Ganglionstiel tritt Gelenkflüssigkeit in das Ganglion hinein. Das Ganglion wird dann immer größer und  kann sich unter Umständen auch in Richtung des Nagelbettes ausdehnen. Dort wo der Nagel unter der Haut entsteht, liegen sehr empfindliche Zellen. Der mechanische Druck, der das Ganglion auf  diese Zellen ausübt, kann zur Störung des Nagelwachstums führen.

Geht die Störung des Nagelwachstums nach Entfernen des Endgelenksganglion wieder weg:
Ja. Meist wird das Nagelwachstum wieder annähernd normal, wenn das Endgelenksganglion entfernt ist.
Bis dieser Effekt eintritt vergeht jedoch oft ein Zeitraum von rund einem halben Jahr.

Gibt es bei einer mukoiden Zyste (Ganglion am Fingerendgelenk) Probleme mit der Stellung der Diagnose?
Im typischen Fall ist die Diagnose einfach. Das Ganglion ist gut zu erkennen. Die dünne Haut lässt meist die klare Flüssigkeit durchschimmern.

Blutender Tumor am Finger

Granuloma pyogenicum

Der Tumor in der Abb. scheint auf den ersten Blick einem Ganglion am Fingerendglied zu entsprechen.

Allerdings berichtet die betroffene Frau hier, dass der Tumor oft aus nichtigem Anlass blute und dass dann die Blutung schwer zu stillen sei.

Es handelt sich nicht um ein Ganglion am Fingerendglied, sondern um einen blutenden Hauttumor  (eruptives Angiom oder auch Granuloma pyogenicum genannt).

zurück            weiter

Kommentare sind geschlossen