Startseite

Fäden ziehen, Fäden-Entfernung, Entfernung Hautfäden, Entfernung von Hautklammern

Datenschutz
 

Hautfäden,  Fäden ziehen, Klammern entfernen:  in  verständlicher Form erläutert

Impressum
Schnittwunde   Fäden ziehen (einfach)   Fäden ziehen (Problemfall)  Haut-Klammern Entfernung

Ich habe große Sorge vor der Fäden-Entfernung; dem Fäden ziehen. Warum müssen die Fäden gelegt und wieder entfernt werden?

Bei einer Operation oder Verletzung wird die Haut und meist auch das darunterliegende Fettgewebe durchtrennt. Solange die Hautwunde nicht geschlossen ist, können Bakterien ungehindert in die Tiefe dringen und zu schweren Infektion führen.

Die Fäden legen die Hautränder dicht aneinander und sorgen dafür, dass bereits nach wenigen Tage durch die Haut keine Bakterien mehr in die Tiefe gelangen können. Die Erfindung der Hautnaht hat die moderne Chirurgie erst ermöglicht.

tiefe Hautschnittwunde am Unterarm Hautnaht der Schnittwunde mit liegenden Hautfäden

Die Hautnaht der tiefen Schnittwunde schafft die Voraussetzung für eine schnelle und unkomplizierte Heilung. Zwischen dem Bild links (frische Verletzung und dem Bild rechts (Verbandwechsel) liegen 6 Tage. Die verwendeten Hautnähte machen die so schnelle Heilung möglich.  Die Wundversorgung kann mit Fäden oder mit Haut-Klammern vorgenommen werden.

Aber die Hautnähte sind auch Fremdkörper und müssen entfernt werden!

Gibt es nicht auch Nähte (Fäden), die sich von alleine auflösen?

Ja. Fäden, die sich selbst auflösen, werden zu Naht tief im Körper gelegener Strukturen verwendet. Z.B. Darmnähte, Sehnennähte ...

Wann werden denn Hautfäden entfernt?

Die Entfernung der Hautfäden ist etwas unterschiedlich je nach dem wo die Hautnaht liegt. So werden Hautfäden an den Augenlieder bereits nach 5 Tagen, Hautfäden am Hals meist nach 7-9 Tagen und Fäden an Hand und Fuß meist erst nach 12-14 Tagen entfernt.

Ist für die Fäden-Entfernung eine örtliche Betäubung notwendig?

Nein. Die Betäubung wäre weit schmerzhafter als das Fäden ziehen.

Wie läuft das Fäden-Ziehen denn ab?

Zum Fäden ziehen braucht man eine Pinzette und eine Schere (oder statt der Schere ein spitzes Skalpell). Mit der Pinzette wird der Knoten des Hautfadens etwas von der Haut abgehoben und die dann sichtbar werdende Fadenschlaufe wird mit der Schere oder dem Skalpell durchgeschnitten. Damit ist der Faden schon aus der Haut herausgezogen!

Fäden ziehen mit Skalpell Das Fäden ziehen ist bei einer gut geheilten Wunde sehr einfach und wirklich nur mit einem gut zu ertragendem Ziehen an der Wunde verbunden.

Gerade im Bereich der Hand ist es sehr schonend die Entfernung der Fäden mit einem Einmal-Skalpell vorzunehmen.
Fäden ziehen mit Schere Das Fäden ziehen ist aber auch mit einer Schere und Pinzette möglich.

Die Technik ist immer die gleiche:

Der Faden wird leicht angehoben - dies spürt man als leichtes Ziehen - und dann wird der Faden unter dem Knoten durchgeschnitten.
Der Faden gleitet dann aus der Haut.
Schnittwunde oben weiter
Diese Informationsschrift soll und kann nicht das Gespräch mit dem Arzt ersetzen. Wir möchten zu Ihrer vertiefenden Information, die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema "Fäden ziehen" hier erläutern. Eine individuelle Therapieplanung kann nur nach ärztlicher Untersuchung erfolgen!
Dr. Kurt Steffens  FA für Plast. Chirurgie / Handchirurgie
45157 Essen Theaterpassage Kapuzinergasse 8      Tel: 0201 17189600    Wegbeschreibung  zur Sprechstunde
 einfaches Fäden ziehen    schwieriges Fäden ziehen  Haut-Klammern entfernen   Home     Datenschutz    Impressum