Daumengrundgelenk Versteifung Operation

Versteifungs-Operation: Operationstechnik

Was wird bei einer Versteifung des Daumengrundgelenkes genau gemacht?
Die Operation beginnt mit einem streckseitigen Schnitt über dem Damengrundgelenk, dann wird das Gelenk eröffnet und der bereits teilweise zerstörter Knorpel wird vollständig entfernt.

Schnitt_ArthrodeseDie schwarze Linie zeigt die Schnittführung zur Freilegung des Daumengrundgelenkes

Die in dem Gelenk aneinander stoßenden Knochen werden so geglättet, dass eine gute Funktionsstellung resultiert.

Dann kann man mit unterschiedlichen Methoden eine Fixierung dieser Knochen erreichen, die gängigsten Methoden sind eine Fixierung mit Drähten, eine Fixierung mittels Platte. Nachdem die Fixierung erreicht ist wird die Haut wieder verschlossen und es erfolgt eine kurzfristige Ruhigstellung.

Arthrodese_PlatteDie Abb. links zeigt eine Versteifung des Daumengrundgelenkes mittels Titanplatte.

Das Ziel der Operation ist bereits erreicht. Der Bereich des ehemaligen Grundgelenkes (weißer Pfeil) ist nicht mehr als Gelenk erkennbar. Die Knochen sind bereits vereinigt.

ZuggurtungsarthrodeseDie Abb. links zeigt eine andere häufig praktizierte Methode mit Drähten. Auch hier zeichnet sich das Ergebnis der Operation schon ab.

Der ehemalige Gelenkspalt ist gerade eben noch zu erkennen (roter Pfeil)

Was passiert denn genau nach der Operation?
Die eingebrachten Drähte oder Platten sorgen dafür, dass die beiden Knochen über einen längeren Zeitraum exakt gegeneinander gestellt und gedrückt werden. Die Natur vereinigt dann diese beiden Knochen.

Wie lange dauert dieser Vorgang?
Die ist ein Vorgang der etwa ein halbes bis dreiviertel Jahr dauert, bis er vollständig abgeschlossen ist. In den ersten sechs Wochen wird ähnlich wie bei einer Fraktur bereits eine so gute Verbindung zwischen den Knochen erreicht, dass der Daumen unter alltäglichen Situationen wieder einsetzbar ist.

Was ist funktionell nach der Operation zu erwarten?
Viele Menschen sind anfänglich sehr reserviert dem Vorschlag einer Daumengrundgelenksversteifung gegenüber, da sie fürchten ihren Daumen in der Funktion zu verlieren.

Ist dies denn nicht auch so? Gerade der Daumen ist doch für die Funktion der Hand besonders wichtig!
Ja. Aber ein im Daumengrundgelenk schmerzender Daumen wird ja gerade bei Belastung nicht eingesetzt!  Gerade wenn starke Schmerzen oder ein instabiles Daumengrundgelenk besteht, ist der Eingriff der Daumengrundgelenksversteifung (Arthrodese) jedoch sehr segensreich, da hierdurch ein stabiler Griff zwischen Daumen und den Fingern möglich ist.

Nicht wenige Patienten berichten nach einem Jahr, dass sie endlich wieder ihren Daumen einsetzen können, da er jetzt beim Einsatz nicht mehr schmerzt und auf Grund der erhaltenen Beweglichkeit am Daumenend- und Sattelgelenk auch eine gute Funktion hat.

Nach welcher Zeit ist mit einem solchen Resultat zu rechnen?
Hier ist jedoch eine realistische Zeitvorstellung notwendig, um das Ergebnis der Operation nicht durch einen zu frühen belastenden Einsatz des Daumens  zu gefährden.

Wenn ein solcher Eingriff geplant wird, sollte man gut drei bis sechs Monate einkalkulieren, in der  der operierte Daumen erheblich verringert eingesetzt wird.

Zurück                  Weiter 

Kommentare sind geschlossen