Daumen-Frakturen OP-Nachsorge

Operation von Bennett- ,Rolando- und Wintersteinfrakturen: Nachsorge

Erfolgt nach der Operation eine Gipsruhigstellung?
Meist gelingt es nicht, die Frakturstücke so fest zu fixieren, dass unmittelbar nach der Operation einer Bennett’schen oder einer Rolandofraktur Fraktur eine Bewegung am Daumensattelgelenk möglich ist.

Bei der Operation einer Winterstein-Fraktur gelingt jedoch oft eine Operation so durchzuführen, dass bereits kurz nach der Operation eine Bewegung des Daumens möglich ist. (Allerdings keine Belastung!)

Wintersteinfraktur Operation mit Platte

einliegende Titanplatte bei einer Wintersteinfraktur

Eine auf diese Weise operierte Wintersteinfraktur (Plattenosteosynthese mit Titanplatte) kann bereits kurz nach der Operation bewegt, aber nicht belastet werden!

Ruhigstellungen im Gips von mehren Wochen sind gerade bei manchen Bennett-Frakturen und Rolando-Frakturen nicht zu vermeiden. Als Alternative ist auch eine Ruhigstellung in einer Daumenschiene möglich.

Schienenbehandlung

Schiene zur Ruhigstellung des Daumens nach Operation

Bei dieser Daumenschiene wird das Daumensattelgelenk ruhiggestellt. Das Endgelenk des Daumens bleibt beweglich.

Dies ist auch wünschenswert, um an diesem Gelenk Bewegungsstörungen zu vermeiden!

Wann werden nach einer Operation die Fäden gezogen?
Wie bei den meisten Operationen an der Hand werden auch bei der Operation eines Bennett-Bruches, eines Rolando-Bruches, oder einer Winterstein-Fraktur die Fäden zwischen dem 12 und 14 Tag gezogen. Dabei ist das Fäden ziehen meist ganz unproblematisch

Wie lange dauert die Ruhigstellung?
Als Faustformel kann man sagen, dass, je stabiler die Versorgung ist desto kürzer die Ruhigstellung. Eine Einsatz der Hand für alltägliche Situation ist meist nach 6 – 8 Wochen möglich. Eine volle Belastung jedoch meist erst nach 3 Monaten!

Auch wenn eine Beweglichkeit einmal möglich ist, ist es sehr sinnvoll in der Nachbehandlungsphase die Daumenschiene länger zu tragen, um bei verletzungsgefährdenden Aktivitäten eine Re-Fraktur zu vermeiden.

Ist eine Krankengymnastische Übungsbehandlung oder eine Ergotherapie nach der Ruhigstellung geboten?
Dies ist oft sehr sinnvoll, um nach einer längeren Ruhigstellung die Beweglichkeit und die Kraft wieder zu gewinnen. Gehen Sie hierbei niemals über die Schmerzgrenze!! Eine zu forsche Nachbehandlung kann zu lang anhaltenden Schwellungen und Schmerzen führen!

zurück           weiter

Kommentare sind geschlossen