Bizepssehnen-Riss Therapie distale Bizepssehne

Therapie des distalen (Ellenbogennahen) Bizepsriss

Ist beim distalen Riss der Bizepssehne eine Operation erforderlich?
Ja. Anders als beim Riss der langen Bizepssehne sollte der Riss der distalen Bizepssehne operativ behandelt werden. Der erhebliche Kraftverlust ist selbst für einen älteren Menschen nicht akzeptabel.

Was wird bei dem operativen Vorgehen beim distalen Bizepsriss gemacht?
Es gibt mehrere verschiedene Operationsmethoden.
Prinzipiell unterscheidet man das anatomische Wiederherstellen der distalen Bizepssehne. Die nicht anatomische Wiederherstellung der Bizepssehne ist jedoch auch ein anerkanntes Verfahren, da es mit geringerem Risiko verbunden ist.

Was bedeutet anatomische Wiederherstellung der distalen Bizepssehne?
Hier wird mit unterschiedlicher Vorgehensweise die distale Bizepssehne an ihrem natürlichen Ort (in der Ansatzstelle der Speiche) wieder fixiert.

körperferne Bizepssehne

distale Bizepssehne

Bei der anatomischen Fixierung wird die abgerissene distale Bizepssehne an ihre natürliche Verankerungsstelle in der Speiche wieder angeheftet (blauer Pfeil)

Eine sehr moderne Operationstechnik besteht darin, sie mit zwei Mitek-Ankern im Knochen zu fixieren.

Bizepssehne Mitekanker

im Knochen vorgenommene Fixierung der Bizepssehne

Das Röntgenbild zeigt zeigt Mitek-Anker in der Speiche. Hieran ist die distale Bizepssehne fixiert

Welche Risiken hat diese Operationstechnik?
Hier sind prinzipiell allgemeine Risiken wie Bluterguss und Infektionen zu nennen, die jedoch nicht häufig auftreten.
Problematischer beim distalen Bizepssehnenriss ist die Schädigung des in der Nähe des Bizeps verlaufenden N. radialis. Hier kann es – glücklicherweise jedoch meist nur vorübergehend – zu länger andauernden Lähmungen an diesem Nerv mit entsprechender Hebeschwäche der Finger und des Daumens kommen.

Ein weiteres Risiko, das gelegentlich zur Beobachtung kommt, ist die überschießende Knochenneubildung im Bereich der RissStelle des Bizeps. Diese überschießende Knochenbildung (man nennt sie auch heterotope Ossifikation) kann äußerlich störend sein und im Extremfall zu Bewegungsstörungen am Ellenbogengelenk führen. Oft ist die heterotope Ossifikation jedoch nur im Röntgenbild zu erkennen.

Was wird bei der nicht anatomischen Rekonstruktion der Bizepssehne anders gemacht?
Bei dieser Operationstechnik wird die körperferne Bizepssehne (distale Bizepssehne) mit einem anderen Muskel vereinigt, so dass eine gemeinsame Beugekraft erreicht wird. Hierbei ist die Gefahr einer Nervenlähmung deutlich geringer. Die Befürworter dieser Methode führen zudem aus, dass die tatsächlich gemessene Wiederherstellung der Beugekraft am Ellenbogen durchaus mit den Operationsresultaten der anatomischen Rekonstruktion vergleichbar ist.

Ist die Narbe später sehr auffällig?
Die Narbe ist relativ lang und in den ersten Monaten oft auch sehr druck- und berührungsempfindlich.

Narbe Bizepssehne

frische Operationsnarbe nach Operation der Bizepssehne

Gerade in der Nähe von Gelenken werden Narben oft in den ersten Monaten breiter und sind rötlich livide verfärbt.

Eine früh einsetzende Narbenbehandlung mit entsprechender Narbensalbe oder auch Kompressionsbandagen kann diesen Effekt jedoch mildern.

Bizepssehnen-Riss:    1    2    3    4    5    6

Kommentare sind geschlossen